Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Kolpingsfamilie Hamm - Westtünnen

__________________________________________________________________________

Aktuelle Informationen zur Ferienfreit 2017

in Heiligenbösch gibt es hier

__________________________________________________________________________

kolpingjugend farbig klein

 

Wann:
- Jeden zweiten Donnerstag von 16:30 bis 18:00 Uhr


Wer:
- Mädchen im Alter von 8 bis 12 Jahren


Was:
- Spielen, Basteln, Outdoor-Aktivitäten, etc.


Erstes Treffen:
- Donnerstag, 12.10.2017 im Kolpingkeller


Bei Interesse bitte wenden an:
- Kolping Westtünnen
- Günter Rüter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Durch die Pforte zu gehen und einen Einblick in die Aufgabenvielfalt eines Klosters zu gewinnen, das war das Ziel der Exkursion der Westtünner Seniorengruppe. Die Angebotspalette des Ordens umfasst nämlich viel. Individuelle Gespräche und Obdachlosenfrühstuck für viele, Organisation der Missionsarbeit für Afrika und Brasilien, aber auch Gemeindearbeit vor Ort im Rahmen des Bruder Jordan Werkes. Praktische Hilfen werden ergänzt durch spirituelle Angebote. Unser Eindruck: Klostermauern gibt es eigentlich nicht mehr, dafür eine große, geöffnete Klosterpforte.

Senioren Klosterbesuch 2017

Die diesjährige Radtour unserer Fußballer hatte die Stadt des westfälischen Friedens Münster zum Ziel. Los ging es nach einem ausgiebigen Frühstück im Kolpingkeller über Ahlen mit Zwischenstopps bei Schulze-Rötering und Albersloh nach Münster. Eine tolle Tour mit Hermann als Guide. Gegen 16 Uhr trafen die Radler am Kolpinghotel ein. Schon um 17 Uhr startete die Kneipenführung vom Rathaus aus. Erster Stop war bei Stuhlmacher, dann folgte die Kultkneipe Pinkus Müller und den Abschluss bildete der Töddenhoek, wo dann auch gemeinsam gegessen wurde. Danach wurde noch so manches Bier in der Altstadt probiert. Am nächsten Morgen stärkten sich alle am super Frühstücksbüffet im Hotel, bevor es auf den Rückweg Richtung Heimat ging. Besonders angetan waren alle vom Stop im Mopsgarten in Drensteinfurt. Gegen 16 Uhr erreichten alle wohlbehalten den Kolpingkeller. Ein ganz dickes Dankeschön an die drei Organisatoren: Harald, Jörg und Hermann.

fussballer radtour2017

Bei schönstem Wetter und guter Laune hat die Gruppe aus Westtünnen die ersten Tage in dem Freizeitheim in Heiligenbösch verbracht. Der Besuch am Bostalsee war bei 35°C eine willkommene Erfrischung. Die älteste Stadt Deutschlands, Trier, wurde heute in Verbindung mit einer Führung zur Porta Nigra und einem Stadtbummel besucht. In den kommenden Tagen stehen noch viele verschiedene Aktivitäten auf dem Programm. Es sind daher alle angehalten, die Teller leer zu essen und damit das gute Wetter zu locken.

Gruppenfoto Trier

Das Foto zeigt die Gruppe vor dem Petrusbrunnen auf dem Hauptmarkt in Trier